7 Möglichkeiten, um zu Hause eine bessere Raumluft zu schaffen - Gorenje
schließen
...

7 Möglichkeiten, um zu Hause eine bessere Raumluft zu schaffen

ZUHAUSE
21.10.2020
Wussten Sie, dass Sie selbst in Ihren eigenen vier Wänden täglich einer Reihe von Luftschadstoffen ausgesetzt sein können? Diese können aus Möbeln, Baumaterialien, Schimmel- und Mehltauansammlungen und sogar aus Lufterfrischern stammen. Wie können Sie also die Luftqualität in Ihrem Zuhause verbessern, um sich darin wirklich wohl zu fühlen?
Hier sind einige Möglichkeiten, mit denen Sie die Reizstoffe der Raumluft sofort reduzieren können:

1. Lassen Sie Ihre Fenster offen. Auf diese Weise verhindern Sie, dass die Reizstoffe in Ihrem Zuhause eingeschlossen bleiben. Selbst ein paar Minuten am Tag können helfen, aber wenn Sie das Bedürfnis haben, können Sie auch einen stärkeren Luftzug erzeugen, indem Sie nach Möglichkeit Fenster auf gegenüberliegenden Seiten des Raums öffnen.

2. Oft staubsaugen. Da Teppiche als eigene Luftfilter fungieren und Staub und andere Partikel in ihren Fasern einschließen, ist es eine gute Idee, sie mindestens ein- oder zweimal pro Woche mit einem Staubsauger zu reinigen, der mit einem HEPA-Filter ausgestattet ist. Wenn Sie sich für Hartböden anstelle von Teppichböden entscheiden, können Sie möglicherweise auch die Allergene im Haushalt reduzieren.
3. Zimmerpflanzen anbauen, um die Luft zu erfrischen. Pflanzen sind natürliche Luftfilter. Der Anbau einiger Zimmerpflanzen kann Wunder bewirken, um die Luftqualität in Ihrem Zuhause zu verbessern. Kleine Pflanzen wie Farne und Lilien (die in Innenräumen blühen) und größere Palmen sind die besten Möglichkeiten, um Schadstoffe aus der Luft zu ziehen. Ganz zu schweigen von den Auswirkungen, die Pflanzen auf das Wohlbefinden der Menschen haben.

4. Luftfilter regelmäßig wechseln. Auf diese Weise können Sie die HVAC-Geräte (HVAC steht für: Heating, Ventilation and Air Conditioning, dt. "Heizung, Lüftung, Klimatechnik") ordnungsgemäß warten und ihre Wirksamkeit maximieren.

5. Verwenden Sie Lüftungsschlitze. Viele Luftschadstoffe in Innenräumen kommen aus der Küche. Schalten Sie daher die Entlüftung ein, bevor Sie den Ofen vorheizen, und lassen Sie ihn nach dem Kochen einige Minuten lang laufen. Achten Sie auch auf ausreichende Belüftung im Bad- und Wäschebereich.

6. Minimieren Sie die Verwendung von Kerzen oder das Anzünden von Holzfeuern und verbieten Sie - selbstverständlich - das Rauchen im Haus. Die Reduzierung der Schadstoffquellen ist der beste Weg, um die Luftqualität zu verbessern.

7. Verwenden Sie einen Luftreiniger. Diese Geräte, insbesondere Ionenreiniger, befinden sich in den am häufigsten verwendeten Bereichen des Hauses und können dabei helfen, einige der Reizstoffe zu vermindern, die Allergiesymptome auslösen können. Sie werden diese Allergene wahrscheinlich nicht vollständig entfernen können, aber Sie können sie reduzieren, was das Problem beheben kann.
Frische und anregende Luft im Schlafzimmer, im Wohnzimmer oder im Büro ist heutzutage fast ein Muss. Gorenje Luftreiniger sind je nach Modell die perfekte Wahl für kleinere oder größere Räume. Sie sind leicht zu bewegen und verbessern die Raumluftqualität, wo immer sie benötigt werden. Ihr Wohlbefinden wird gesichert und Ihr Denkprozess beschleunigt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Inspirationen für Ihr Zuhause